KASPAR SCHULZ, die älteste Brauereimaschinenfabrik der Welt steht seit 1677 in mittlerweile über 67 Ländern für besten Kundennutzen. Rund 200 Mitarbeiter produzieren in Bamberg komplette Brauanlagen. Im österreichischen Vöcklamarkt werden bei der Tochterfirma Hinke speziell Großbehälter und Mälzungsanlagen gefertigt. Bis zu 25 to Gerste können heute pro Trommel zu individuellem Malz verarbeitet werden.

Das Messeexponat wird ein 20 hl 2-Geräte Sudwerk sein. Ausgestattet mit Optimaischer, vergrößertem Läuterbottich, neuem Treberscheit und Nachverdampfung. Im Brauereisegment etablieren sich das SCHULZ Filtrationssystem mit bis zu 60 hl/h, X-Loop Boiling, mit Vorlauftank als Energiespeicher und offene Gärbottiche mit umlaufender Überlaufrinne zur automatischen Reinigung ohne Verdüsung. Ein neues Kältekonzept mit Brauwasservorkühlung sorgt für effizienten Stromverbrauch.
Das Thema Whisky wurde in Bamberg zu Ende gedacht. Vom eigenen Maisch-Konzept bis zum Bau der ersten Pot Still war der Weg nicht weit. Ausgestellt wird weltweit erstmalig die SCHULZ Brewer`s Still mit 500 Liter Inhalt. Mit massivem Eichenholz verkleidet, geht die innenliegende Edelstahlzarge in die formvollendete Kupferhaube über, welche in den für Pot Stills typischen Lyne Arm mündet und im Kupferkondensator endet. Die Kernkompetenz beim Brauen, Mälzen und Destillieren findet mit dieser Anlage seine höchste Veredelungsstufe.
Mit dem Prädikat „Genusstechnik seit 1677“ bürgt SCHULZ für beste Ergebnisse in der gesamten Wertschöpfungskette von der Gerste bis ins Glas. Aus einer Hand.

Überzeugen Sie sich selbst beim Besuch des SCHULZ Bierfestivals am Freitag, 15. November im Anschluss an die Messe.


Besuchen Sie uns in Halle 9 am Stand 336. Wir freuen uns auf Sie!