Heisswassertechnik

Wasser als Wärmeträger bleibt unschlagbar. Mit der Verwendung von standardisierter Heizungstechnik bei Vorlauftemperaturen <120°C ist eine Biomasseheizung auch in Kleinbrauereien wirtschaftlich einsetzbar.

Die bewährten Würzetechnologien von Kaspar Schulz mit SchoKo und SchoKolino in der Version 2.0 machen es möglich: Heißwasser mit <120°C dient als Wärmeträger zur Beheizung der Sudgefäße. Der Vorteil liegt vorallem darin, dass durch die Verwendung von standardisierten Heizungskesseln auch für Kleinbrauereien der Einsatz von Biomassefeuerungen wirtschaftlich realisierbar ist. Langfristig erfolgreiches Energiemanagement zeichnet sich dadurch aus, dass zunächst die Energieeffizienz erhöht wird und erst dann fossile Energieträger durch die Verwendung von Biomasse ersetzt werden. Neben der geeigneten Sudhaustechnik bedarf es auch einer intelligenten Automationslösung, um die Trägheit eines Biomassekessels durch die Kommunikation mit dem zu steuernden Prozess zu kompensieren. Konstant hohe Aufheizraten bei Maische und Würze sorgen für einen zuverlässigen Prozessablauf und konstant hohe Würzequalitäten.

Bei der Auswahl des Kesselherstellers verlässt sich Kaspar Schulz auf die Erfahrung der Firma HEIZOMAT mit über 20.000 hergestellten Kesseln aus eigener Fertigung: Made in Germany.