SCHULZ Filtrationssystem 

Um als innovativster Systemanbieter für beste Biere weltweit das Produktspektrum abzurunden, hat SCHULZ ein komplett neues, eigenes Filtrationssystem entwickelt - selbstverständlich kieselgurfrei. Bierverluste und Sauerstoffaufnahme werden auf ein Minimum reduziert. Dies macht das SCHULZ Filtrationssystem auch für den kleinen Brauer attraktiv.
Eine laufende Dosage von Filterhilfsmitteln (Cellulose und/oder Perlite) sorgt für die Aufrechterhaltung der Durchlässigkeit der Kerze und der Flexibilität bei Schwankungen im Filtereinlauf. Des Weiteren machen die speziellen Tiefenfilterkerzen den Einsatz eines nachgeschalteten Partikelfilters hinfällig.
Für Betriebsgrößen ab 10.000 hl/a können die Filterstandzeiten, wie bei der abgebildeten Einheit, durch einen Separator samt Puffertank erhöht werden. Ein modularer Aufbau erlaubt eine Abstufung der Filtrationsleistung schrittweise in 15 hl/h.
Durch die Integration eines Heizstabes fungiert das Dosagegefäß auch als CIP & Sterilisationsbehälter für den Filter.

»Klare« Fakten:
• Kieselgurfreie Anschwemmfiltration
• Leistung 15 hl/h/Modul
• Minimierung der Sauerstoffaufnahme durch integrierte CO2 Düse
• Minimierung der Bierverluste
• Flexibel bei unterschiedlicher Unfiltrat-Beschaffenheit (Craft-Biere)
• Kompakt
• Dosagebehälter fungiert auch als CIP & Sterilisationsbehälter für den Filter
• Kein nachgeschalteter Partikelfilter notwendig